Hundekorb.org

Ihre Seite zum Thema Hundekörbe und
Hundebetten für den besten Freund des Menschen

Die Materialien und Ausstattung

Ein Hundekorb für jedes Zimmer
Das Hundekissen muss einigen Ansprüchen genügen. Leichte Reinigung und Bequemlichkeit sind dabei das A und O. Im Allgemeinen wird gesagt, dass sich das Tier auf seinem Hundebett lang ausstrecken möchte, was besonders bei großen Hunderassen auch einen sehr großen Hundekorb zur Folge hat. Auf der anderen Seite mögen die Tiere es aber auch, sich hin und wieder eng in ein behagliches Nest zu kuscheln. Viele Hundebesitzer sind deshalb dazu übergegangen, ihren Lieblingen in verschiedenen Räumen gleich mehrere Hundebetten anzubieten. Neben recht engen gepolsterten Hundehütten im Flur können die Tiere dann zwischen dem großzügig bemessenen Sitzsack für den Hund, dem Hundekörbchen aus Weidenholz und dem recht kühlen Leder des Hundekissens in der Küche wählen. Wer also viel Platz hat, tut seinem Hund mit dieser großen Auswahl an verschiedenen Hundebetten in den einzelnen Räumen einen riesigen Gefallen. Wer den Platz allerdings nicht zur Verfügung hat, der kommt auch mit nur einem Hundebett bestens aus.

Maße für den richtigen Hundekorb
Während es für kleine Hunde kein Problem darstellt, das passende Hundebett zu bekommen, sieht das bei großen Rassen, von Schäferhunden bis hin zu Bernhardinern oder Wolfshunden schon ganz anders aus. Damit das Tier das Hundekissen dankbar annimmt, sollte man sich nach der Länge des Hundes von der Schnauzenspitze bis zum Hinterkörper richten. Ein paar Zentimeter mehr sollten für die Liegefläche vom Hundekorb mit eingeplant werden, damit der Vierbeiner sich auch richtig lang machen kann, wenn er es möchte.

Wärmespeicherung beim Sitzsack für Hunde
Besonders gut sind Hundebetten, deren Bezüge Schmutz abweisend und wasserfest sind. Dabei sollte der Hundekorb sehr robust und atmungsaktiv sein, damit sich der Vierbeiner hier wohl fühlt. Während in der warmen Jahreszeit nicht unbedingt eine flauschige Decke von Nöten ist, freut sich der Hund gerade im Winter über zusätzliche Kissen oder kuschelweiche Beläge im Hundkorb. Eine gute Alternative ist hier ein Hundebett, das mit Styropor gefüllt ist. Denn es speichert die körpereigene Hundewärme, und wird schon nach kurzer Zeit flauschig warm. Wer selber einmal im Winter in einem Sitzsack gesessen hat, der wird sich gut an das Gefühl erinnern können, wie die beweglichen Styroporkugeln den Körper sanft umschließen und dabei wärmen. Gleiches geschieht auch bei den Hundebetten, deren Innenteil aus Styroporkugeln besteht. Das Hundebett passt durch sein schlichtes, aber doch auffälliges Design in jedes Wohnzimmer. Der Sitzsack für den Hund ist in verschiedenen Farben erhältlich. So kann das Hundebett blau oder grün ausfallen, je nach Geschmack und Einrichtung. Praktisch ist an dem Hundekissen vor allem die einfache Reinigung, denn das Außenmaterial von diesem Hundebett ist nicht nur wasser- und schmutzabweisend, sondern gleichzeitig auch leicht abwaschbar.

Weiter zu Teil 2 - Materialien und Ausstattung
 

Diese Seite Bookmarken bei
bookmarken bei Mr. Wongbookmarken bei Yiggbookmarken bei Yahoobookmarken bei Googlebookmarken bei Favitbookmarken bei Favoritenbookmarken bei Diggbookmarken bei Newsiderbookmarken bei Shop-Bookmarksbookmarken bei Seoiggbookmarken bei SumaXL.debookmarken bei Technoratibookmarken bei Slashdotbookmarken bei Del.icio.usbookmarken bei Oneviewbookmarken bei Newskick

Copyright 2006 Hundekorb.org | Impressum